Startseite
  Archiv
  Songtexte
  Astreia
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Freunde
    ketza
    olosta
    rattatui
    - mehr Freunde



http://myblog.de/astreia

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Augenaua- Die Geschichte einer modischen Havarie

Seitdem es wärmer ist und ich auch wieder ausgedehntere Shoppingtouren mache, tun mir neuerdings teilweise heftig die Augen weh, häufig begleitet von merkwürdigen Gedankengängen aller Coleur.
Was verantwortlich dafür ist, ist schnell erklärt:
Die 80er sind zurück!
Allerdings leider nicht die Musik oder die allgemeine Stimmung, nein, die Mode *kopfschüttel*
Es Schulterpolstert, Longshirt-trägt und punktet und karot in den wildesten Farben um einen herum.., aber DAS ist nichts im gegensatz zu dem, was in mir das Grauen heraufbeschwört.
Röcke, meist sehr kurz und darunter... LEGGINS!!! >.<

Mädels, lasst euch eines gesagt sein, von jemandem, der das Alles schonmal gesehen hat: Das sah in den 80ern Scheisse aus und tut es auch heute noch! Ehrlich!
Mag ja sein, dass ich modisch unterbelichtet bin, oder ein Trendmuffel (ich mag auch die gerade herumlaufende sogenannte "Emo-Klonarmee" nicht, die sehen alle gleich aus, und die Meisten von ihnen haben nichtmal eine Ahnung, woraus dies überhaupt entstanden ist *seufz*), aber ich finds gruselig O.o
Wirklich hübsche Mädchen mit an sich toller Figur stecken diese in eine Leggins, die machen immer dick irgendwie, und darüber noch einen Rock, das ist zu viel für mein zart besaitetes Äuglein *wein*
Leider tragen auch einige Damen derartige Outfits, denen sie wahrlich nicht schmeicheln, und das ist wirklich schade, denn sie sähen in schickeren Sachen wirklich gut aus..
Nunja, jedem Tierchen sein Pläsierchen heisst es ja, und vermutlich werden einige bei meinem Anblick auch nicht gerade in Jubelgeschrei ausbrechen ^^
Dennoch hoffe ich inständig, dass es bald entweder zu heiss für Leggins ist, oder sie wieder als absolutes No-Go gebrandmarkt werden und bestenfalls in Fitnessstudios anzutreffen sein werden, wenn überhaupt xD

Auf Bald,
Astreia

15.4.07 20:31


Werbung


Schönen Feiertag!

Es ist ja schon eine Weile her, dass mir im Fernsehen wieder eine schöne Stilblüte aufgefallen ist, und das trotz meines immensen TV-Konsums!
Aber heute war es endlich wieder soweit!
Ganz plötzlich wurde man während des Werbeblocks von einer freundlichen Stimme auf einen bevorstehenden Feiertag hingewiesen:

Am 22 Mai ist Prostatatag!

Ach? xD
Geh ich dann jetzt zu allen Männern in meinem Umfeld und gratuliere ihnen an jenem Tag zu ihrer Prostata? *muha*
Da hätte die Firma, die diesen Tag ins Leben gerufen hat ja mal mehr drüber verraten können *schmoll*
Wenn ichs mir aber so überlege glaube ich eher nicht, dass sich dieser Feiertag durchsetzen wird, er ist nicht wirklich Gesellschaftstauglich, ich meine, es wird sich wohl eher niemand am Prostatatag zu einem schönen Essen verabreden, glaube ich xD
Nunja, warten wirs mal ab, vielleicht steht uns ja doch ein Mega-Event ins Haus!
Und als nächstes kommt der Uterustag, oder der Blinddarmtag.

Man kann ja auch überflüssige Dinge befeiern, nicht wahr? :>


Auf Bald,
Astreia

16.4.07 13:36


Der kleine Tierfreund

Ich liebe Tiere, das war schon immer so, und ich hatte seit ich denken kann auch immer welche.
Bei meinen Eltern waren es Fische, später noch Vögel, eine Katze und Ratten (von denen ich hoffe, irgendwann wieder einige von ihnen hier begrüssen zu dürfen).
Seit ich ausgezogen bin hatte ich einige Jahre Fische, zwei Katzen, und mittlerweile zwei Hunde.


Und genau diese 4 Mitbewohner sorgten letztens, wie so oft, wieder einmal für einen denkwürdigen Augenblick.
Denn abgesehen von diversen Grimassen, unglaublichen Geräuschen und zuweilen auch Gerüchen, haben sie alle 4 etwas gemeinsam:
Ein Händchen für unpassende Situationen.
So begab es sich, dass der Mann im Hause vor kurzem mit der Frau des Hauses ein wenig Zeit mit Dingen verbringen wollte, die man am Besten oder zumindest üblicherweise zu zweit tut..ungestört versteht sich.
Nun, man tat, was man dabei eben so tut, als der Kater anfing die Katze zu verkloppen.
Nichts ungewöhnliches (leider..) in diesem Hause, da kann man drüber weghören, nachdem man einmal recht laut kund getan hat, dass jetzt aber gut ist.
Man widmete sich also wieder einander.
Wenige Augenblicke später allerdings musste sich die Katze sehr lautstark im nahegelegen Katzenklo erleichtern..so ein lauter Katzenfurz kann die Stimmung schon ganz schön trüben! xD
Nichts desto trotz fing man sich nach einem leichten Lachanfall wieder und versuchte zum Thema zurückzukehren.
Einen weiteren Augenblick später aber überkam den Kater, welcher auf dem Fensterbrett über den Beteiligten platz genommen hatte, wohl der Drang, sich ebenfalls erleichtern zu müssen, und so begann er lautstark zu würgen und reiherte ein Riesenfellknäuel auf das Fensterbrett xD
Da dies wohl noch nicht die erwünschte Erleichterung brachte, kotzte er halt nochmal vom Fensterbrett herunter, neben den Hundekorb, und dann nochmal ein wenig Sabber mitten ins Wohnzimmer..
Dies rief natürlich die Hunde auf den Plan, die sich das Schauspiel nicht entgehen lassen wollten.
Es gibt Momente, da wird selbst der stärkste Mann unter Lachkrämpfen weich..kommt in den besten Familien vor x)
Ergo: Kotzende und diarrhoende Katzen plus Schaulustige Hunde erzeigen Lachkrämpfe und Weichheiten!

Ein Gutes hat das Ganze allerdings doch:
Falls ich mal Kinder haben sollte bin ich schon abgehärtet, die stehen ja angeblich auch gerne mal unglücklichsten Augenblick im Zimmer und fragen mit grossen Augen den Papa, ob die Mama krank ist, weil sie so komische Geräusche macht ;]

Auf Bald,
Astreia 

26.4.07 15:02





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung