Startseite
  Archiv
  Songtexte
  Astreia
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Freunde
    ketza
    olosta
    rattatui
    - mehr Freunde



http://myblog.de/astreia

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
"Dreh mal die Katze leiser!"

..dieser Satz kam mir heute Nacht in den Kopf, denn ich musste bereits lachen, als ich ihn das erste Mal hörte, und schmunzeln, als ich den Wunsch danach plötzlich verstehen konnte :D

Ursprünglich stammt dieser Wunsch vom Verflossenen, der sich eines Nachts darüber empörte, dass das Schnurren der Katzen, insbesondere der Katzendame ihn von seinem Schönheitsschlaf abhält.
Dazu sei gesagt, dass mich das Geschnurre in normaler Lautstärke nicht stört, ich mag es sogar, wenn ein warmer, runder Fellball zufrieden unter oder auf der Decke liegt (nachdem er vorher minutenlang quakend darauf rumgestakst ist..DAS stört mich wiederum schon, wenn ich schlafen will xD), und mich in den Schlaf schnurrt.

Nun, heute Nacht, nachdem einer der Hunde kurz vor 3 Uhr (+_+) plötzlich das Bedürfnis nach Entleerung hatte und Mann sich heldenhaft dafür geopfert hat, den jammernden Hund in den Regen zu stellen, damit er ebenfalls abregnet (was Hund garantiert bereut hat, denn Hund hasst Regen :D), stapfte also Madame Katze aufs Bett. Quakte, stapfte weiter, quakte, und legte sich hin..und begann zu schnrurren..und wie O.o
Dazu sei gesagt, dass Madame eher eine Kleinausgabe einer Katze ist und ich daher doch irritiert war, wie so etwas Kleines, solch ein Resonanzkörper sein kann xD
Sie schnurrte und schnurrte in einer Lautstärke, dass an Schlaf nicht zu denken war, und da war er plötzlich, der Satz: "Dreh doch mal die Katze leiser!" xD
Da stellte sich natürlich die Frage, wie man Restschlafnutzung und Katze nicht vergnatzen, wo sie doch grad so zufrieden ist, möglichst optimal miteinander in Einklang bringen kann.
Also tat ich, was an sich total sinnlos erscheint, der Katze aber Freude macht: Ich schenkte ihr einen Finger..als Beissring x)
Katze kaut nämlich zu gerne darauf herum, warum auch immer O.o
Und es hätte nicht besser laufen können!
Ein Beissring ist NICHTS gegen meinen Finger scheint mir 8)
Das Schnurren wurde zunehmend leiser, die Katze vorsichtiger bei der Nutzung des dargebotenen Objekts der Begierde, und letztlich konnte man sich auf Schlafen einigen, wenngleich Frau Katze das dann im Wohnzimmer tat.

Müde bin ich trotzdem x)

In diesem Sinne, schlafen Sie gut, kauen Sie gut und drehen Sie die Katze leise!

Auf Bald,

Astreia

18.5.09 11:32


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung