Startseite
  Archiv
  Songtexte
  Astreia
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Freunde
    ketza
    olosta
    rattatui
    - mehr Freunde



http://myblog.de/astreia

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Kranke Welt.

Dass heutzutage das Wetter von Sexspielzeugvertriebsfirmen gesponsort wird, früh morgens schon Werbung für Potenzmittel gemacht wird, die recht deutliche Worte verwendet (man kann ja die Kleinen nie früh genug an die Materie heranführen! Oo), an all das gewöhnt man sich ja..mehr oder minder kopfschüttelnd.

Gerade aber dachte ich, ich hör nicht recht:
Werbung für eine Sektmarke aus den neuen Bundesländern, mit folgendem Wortlaut (sinngemäß: )

"Wer trinkt hier alkoholfrei?!"
"Eine von uns!"

Dermitdemkäppchen alkoholfrei, einfach dazugehören!

Bitte?
Das heisst also, wenn ich die alkoholfreie Plörre nicht trinke, gehöre ich nicht dazu, weil ich dann nichtmal Pseudoalkohol zu mir nehme?
Aha.
Sowas in der Art gabs schonmal, da hieß das Ganze aber Pubertät, und man war der Gelackmeierte, wenn man der Masse nicht hinterherrennen wollte..oder fühlte sich zumindest so.
Ich frag mich ernsthaft, was für ein krankes Gesellschaftsbild die Macher da suggerieren wollen O.o
Gut, is was Wahres dran, aber muss man das noch "glorifizieren"?
Glückwunsch zu diesem ton- und bildgewordenen Faux Pas!

In diesem Sinne, hoch die Tassen O.o

Auf Bald,

Astreia 

26.9.09 13:40
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Der Herr Rattapeng (26.9.09 13:48)
Die Werbung ist so absurd. :D

Das ist wie mit den "Wie Steak", "Wie Schnitzel", "Wie Hackbällchen" etc. für Vegetarier. Klar verstehe ich, dass man für manches einen Ersatz haben will, aber das geht dann schon ins sehr absurde. ^^
Und wenn ich lust auf Sekt, aber keinen Alkohol habe, dann trinke ich weil ich LUST darauf habe. Nicht weil ich so gerade noch den Ausschluss aus der Gesellschaft abwenden kann. :D

toller Blog wieder. \o/


Maria (26.9.09 13:52)
Ich habe mich auch schon aufgeregt. Da babbelt man sich an Kindern und Jugendlichen den Mund fusselig mit Sprüchen wie: "Man muss nicht immer dazugehören." oder "Nur weil es die anderen machen ist es noch lange nicht gut" und und und. Man versucht einfach sie zum selber denken zu bringen. Und dann kommen die mit so nem Werbeslogan!
Alles für die Katz.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung