Startseite
  Archiv
  Songtexte
  Astreia
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Freunde
    ketza
    olosta
    rattatui
    - mehr Freunde



https://myblog.de/astreia

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Störgeräusche.

In diesem Haushalt verhält es sich so, dass Futterzeit stets mit einem nicht unerheblichen Spektakel tierseits (durch Erziehungsversäumnisse meinerseits *räusper*) einhergeht.

Heute war dies nicht anders, doch zum gewohnten Fiepen der Hundedame in schwarz gesellte sich ein merkwürdiges, schnorchelndes Rauschgeräusch O.o

So stand ich also in der Küche und fragte mich, obs zieht, etwas kaputt ist, oder ich etwas verpasst habe O.o

Auch nachdem ich fast mit dem Befüllen der Näpfe fertig war hielt dieses Störgeräusch an, nun aber mit einer saugenden Note..spätestens in dem Moment als noch ein Schniefen und Rüsseln dazukam, wurde mir schlagartig klar, wer dieses Geräusch verursacht hatte:

Hund Nummer 2, welcher mit seiner Nase am Türspalt der geschlossenen Tür herumrüsselte und angestrengt versuchte, das Futter quasi durch den Türspalt hindurch herauszuinhalieren xD

Gott, ich hätte in diesem Moment Einiges für ein Polaroid des vor der Tür verzweifelt Duftmoleküle einsaugenden Haarberges gegeben :D

Natürlich hat er letztlich sein Futter dann wie es sich gehört durch die dafür vorgesehene Öffnung am ansonsten recht leer erscheinenden Kopf zu sich genommen ^^
(Dumpfbacke wäre ein sehr passender Name für den Guten gewesen xD Blond isser ja obendrein noch *muha*)

Hach ja, mehr Spaß am Leben durch Freude am Tier :D

In diesem Sinne, immer der Nase nach!

Auf Bald,

Astreia

26.1.09 16:01
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung